Kreispokalsieger 1983

Kreispokalendspiel am 17.08.1983: SC Niedervorschütz I gegen SC Niedervorschütz II, Anpfiff 19:30 Uhr

Die 1. Frauenmannschaft des SC Niedervorschütz darf sich mit dem Titel eines Frauen-Kreispokalsiegers schmücken. Erstmals in der Geschichte des Frauenfußballs ist dies der Fall. Mit einem klaren 8 : 2 gegen die Reserve des eigenen Vereins schaffte der Bezirksligist auf heimischen Gelände und zahlreichen Zuschauern den Titel.

Änne Kinnback: "Das wird es so schnell nicht wieder geben, dass sich im Kreispokal die 1. und 2. Mannschaft gegenüber stehen. Leider hatte die 2. Mannschaft die geringeren Chancen. Doch sie gaben ihre Bestes und machten es der ersten nicht leicht, das Spiel mit 8 : 2 zu gewinnen."

1. und 2. Mannschaft nach dem Kreispokalendspiel

Bezirkspokalspiel am 05.11.1983: SC Niedervorschütz I gegen TSV Mengsberg 0 : 2 (0 : 1)

Erwartungsgemäß war Mengsberg für unsere Damenmannschaft die Endstation im Pokal. Allerdings verkaufte sich der SCN so teuer wie möglich gegen den Landesligisten und ließ nur zwei Treffer zu. Durchaus vorhandene Chancen konnten leider nicht zu einem Ehrentreffer genutzt werden.

Überreichung Kreispokal

Mit Freude konnte Kreisfußballwart Wilhelm Mell bei der letzen Zusammenkunft der Fußballer in Spangenberg feststellen, dass auch in seinem Kreis der Frauenfußball im Kommen ist. Waren es in den letzten Jahren nur die Vereine SC Niedervorschütz und FC Körle, so werden in der kommenden Saison auch Mannschaften des Tuspo Elbersdorf und des TSV Spangenberg hinzukommen. Dabei muss man einfach wissen, dass der Sportkreis Melsungen ein überdurchschnittlich starker Handballkreis mit vielen Frauenmannschaften ist.

Wilhelm Mell überreicht Änne Kinnback den Meisterpokal 
Foto: Siemon

Erstmals in der Fußballgeschichte des Kreises Melsungen ehrte Kreisfußballwart Wilhelm Mell einen Frauenkreismeister. Der SC Niedervorschütz nahm durch Änne Kinnback den Pokal entgegen. Links im Bild die Melsunger Kreisfrauenwartin I. Leck.