Gymnastik und Walken

Gymnastik
Montag, 19:00 bis 20:00 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus in Niedervorschütz
 

Walking
Samstag, 15:00 Uhr

Treffpunkt ist vor dem
Dorfgemeinschaftshaus.
 

In unserer Gymnastikabteilung wird die Gesunderhaltung ganz groß geschrieben. Hier nur einige Beispiele für das vielseitige Programm: Wirbelsäulengymnastik mit Theraband und Redondoball, Zirkeltraining, Aerobic und Stepp-Aerobic. Außerdem gibt es eine Walking-Gruppe, die sich regelmäßig trifft.

15-jähriges Jubiläum Gymnastikabteilung März 2004

Wie es begann: Als Sportlehrerin Martina Römer im Februar 1989 eine Einladung zur Gründung einer Gymnastikgruppe an die Frauen in Niedervorschütz ausgab, zeigte sich, dass großes Interesse bestand. 70 Frauen kamen zum Infoabend. Da die Alterspanne zwischen 30 und knapp 70 angesiedelt war, wurden zwei Gruppen gegründet. Eine Ü(ber) 40 und eine U(nter) 40.

Die Übungsgruppe der 'Älteren' zum Teil auf Gymnastikbällen sitzendDanach wurde abgeklärt, dass dies alles aus versicherungsrechtlichen und anderen Gründen über den Sportverein laufen sollte. Mit Heinz Koch, dem damaligen 1. Vorsitzenden des SC Niedervorschütz, wurden die Modalitäten besprochen. Er erklärte sich bereit die Anschaffung der Matten, Bälle, Reifen und Springseile von Seiten des Vereins und mit Unterstützung des Sportbundes zu übernehmen. Darauf traten ca. 65 Damen dem Verein bei.

Die ersten Übungsstunden fanden im März 1989 statt. Es vergingen 5 Jahre bei guter Beteiligung. 1993 regte Frau Römer an, die bisher alle sportlichen und organisatorischen Dinge erledigt hatte, die Gruppen zu einer zusammenzuschließen. Außerdem wurde ihr Marion Kramer zur Entlastung als Abteilungsleiterin zur Seite gestellt. Sie organisierte jetzt Weihnachtsfeiern, Fahrten, Spartenversammlungen usw.

Ab 1992 fanden wir bei der neuen Vereinsvorsitzenden Jutta Schütz gute Unterstützung und waren jetzt im Verein etabliert. 1996 verließ uns Frau Römer aus beruflichen Gründen. Brigitte Köbberling die bis dahin vertretungsweise Übungsstunden geleitet hatte, übernahm die sportliche Leitung solange, bis wir im Herbst 1993 Sonja Strämke für uns gewinnen konnten. Wir fanden in ihr eine kompetente Nachfolgerin (Lehramt- und Sportstudentin).

1997 gingen wir erstmals in einheitlicher Kleidung der Gymnastikgruppe beim Feuerwehrfestzug mit. 1998 waren wir bei einer Tanzeinlage auf dem Sportplatz während eines Frauenfußball-Turnieres präsent. Eine Kindergruppe - von Sonja Strämke-Arbert ins Leben gerufen - hatte einige Jahre Bestand. Als sie wegen Schwangerschaft aussetzte, vertraten sie Gaby Laqua, Carola Arbert und Brigitte Köbberling.

Im Jahr 1999 konnten wir Rita Röhn als Übungsleiterin hinzu gewinnen. 2001 übergab Marion Kramer die Abteilungsleitung an Brigitte Köbberling.

Die Aerobicgruppe auf Gymnastikbällen sitzend mit Steppbrettern im VordergrundIm Juni 2002 wurde eine Aerobicgruppe für jüngere Frauen eröffnet. Hier sind u. a. die Frauenfußballerinnen vertreten, die leider mangels Personal ihre Abteilung schließen mussten. Diese Gruppe leitet jetzt Sonja Strämke-Arbert mit Vertretung Manuela Nachbar. Da hier der Schwerpunkt auf flotte Rhythmen gelegt wurde, erwarben wir mit Hilfe des Landessportbundes Sportgeräte zur Steppaerobic (Steppbretter). Diese kamen nicht nur bei den jüngeren Frauen gut an, sondern auch in der von Beginn an bestehenden Gruppe, in der noch immer 10 Frauen der Gründungsversammlung aktiv und zwei passiv dabei sind. Die Gruppe Ü 40 leitet Rita Röhn mit Vertretung Brigitte Köbberling.

Unsere Übungsleiterinnen nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Außer Beiträge zum Allgemeinwesen in Form von Tanzeinlagen beim Altennachmittag werden auch viele außersportliche Aktivitäten gemeinsam unternommen.

Fazit: Nicht mehr ganz jung, aber gut erhalten. Und damit das noch lange so bleibt werden wir uns weiterhin jeden Montag treffen und etwas für unsere Fitness tun.

(BK)