Jahreshauptversammlung 2008

Die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2008 fand am 31. Januar 2009 im DGH in Niedervorschütz statt. Die Versammlung gedachte den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern Änne Kinnback, Karl Schäfer, Heinrich Schütz und Karl-Heinz Schmidt mit einer Schweigeminute.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Margit Hocke, Brigitte Köbberling, Erika Köbberling, Liesel Koch, Uwe Ostwald, Annelore Pekrul, Erika Seitz und Erna Vogt geehrt. Martha Berninger, Elvira Freudenstein, Waltraud Geiser, Marianne Keim und Torsten Röhn waren nicht anwesend. Eine besondere Ehrung wurde Karl Röhn zu teil, der dem Verein bereits seit 60 Jahren angehört.


v. l. n. r.: Uwe Ostwald, Erna Vogt, Erika Seitz, Liesel Koch, Karl Röhn, Annelore Pekrul, Erika Köbberling, Margit Hocke, Brigitte Köbberling, Hans Käser

Hans Käser blickte in seinem Bericht auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. Auf dem Sportplatzgelände hat sich einiges getan. Die alte Holzbude wurde zum Teil abgerissen und ein überdachter Grillplatz geschaffen. Das Sporthäuschen hat endlich ein neues Dach bekommen. Die Innenräume wurden renoviert und für den Bratwurstverkauf entstand ein Erweiterungsbau. Er dankte allen Helfern für ihre geleistete Arbeit und Unterstützung.

Stefan Kinnback, der sich zum Abschluss seines letztjährigen Berichtes ein rauschendes Fest zum Saisonende gewünscht hatte, konnte von einem solchen berichten: dem Aufstieg der 1. Männermannschaft der SG Lohre/Niedervorschütz in die Kreisoberliga. Und der Erfolg hält an. Sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft wurden Herbstmeister in ihren Klassen. Und so schloss er seinen Bericht auch wieder mit der Hoffnung, auch im nächsten Jahr von einem rauschenden Fest berichten zu können...

Jugendleiter Jochen Köbberling berichtete vom fußballerischen Geschehen der Jugendmannschaften. Nachdem in der letzten Serie insgesamt neun Mannschaften am Spielgeschehen teilnahmen, sind es in dieser Saison 13, davon zwei Mädchenmannschaften. Er bat um Unterstützung bei der Jugendarbeit. Wer Interesse an einer Mitarbeit, z. B. als Betreuer/in einer Jugendmannschaft hat, möchte sich bitte mit ihm in Verbindung setzen.

Auch Werner Röhn konnte von sportlichen Erfolgen der Tischtennis-Mannschaften berichten. Die 1. Mannschaft schaffte nach der letzten Saison den Klassenerhalt in der Bezirksklasse und ist auch in diesem Jahr wieder auf gutem Kurs dieses Ziel zu erreichen. Sehr erfolgreich spielte die 2. Mannschaft, die ungeschlagen, bei nur einem Unentschieden, an der Tabellenspitze steht. Die 3. Mannschaft hat sich einen Platz in der Tabellenmitte erspielt.

Brigitte Köbberling berichtete über die Aktivitäten der Gymnastikabteilung, die seit Jahren ein fester Bestandteil des Vereins ist. Hier findet Breitensport und Vereinsleben statt. Insbesondere der gesundheitliche Nutzen und das soziale Engagement stehen im Vordergrund.

Stefan Schulz, Margit Hocke und Ursula Völker wurden von der Versammlung als Kassenprüfer gewählt.

Der Versammlung lag ein Antrag des Vorstandes über eine Neufassung der Satzung vor, der einstimmig angenommen wurde.

(HR)