Jahreshauptversammlung 2012

Zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2012 am Samstag, 04.02.2013 konnte der 1. Vorsitzende Hans Käser insgesamt 32 Mitglieder im Dorfgemeinschaftshaus begrüßen.

Ehrungen

Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurde Uwe Fick-Ashauer geehrt. Für 65 Jahre Mitgliedschaft konnten Karl Bartholmai und Franz Kuba geehrt werden.

1. Vorsitzender Hans Käser, Franz Kuba, Uwe Fick-Ashauer, Karl Bartholmai und 2. Vorsitzende Jutta Schütz

Sportlich erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte

In seinem Jahresrückblick konnte Hans Käser auf das sportlich erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte zurückblicken. Ein 8. Platz nach der Gruppenliga-Saison 2011/2012 der 1. Mannschaft, der direkte Wiederaufstieg der 2. Mannschaft in die A-Klasse und ein toller 3. Platz der 3. Mannschaft in ihrer ersten Spielserie, so die Erfolgsgeschichte der Fußballsparte. Sein besonderer Dank ging an Spartenleiter Jürgen Clobes für die geleistete gute Arbeit. Er zeigte sich auch über den Erfolg der drei Tischtennismannschaften erfreut, die zurzeit alle einen guten Tabellenplatz einnehmen. Er bedankte sich bei Uwe Koch, der Alexander Fischer während seines Auslandseinsatzes als Spartenleiter vertreten hat. Er lobte die Arbeit der Gymnastikabteilung unter der Leitung von Ursula Völker und Brigitte Köbberling. Die Sparte hatte im vergangenen Jahr den größten Mitgliederzuwachs im Verein.
Im letzten Jahr konnte Artur Heimel als neuer Jugendleiter gewonnen werden, so dass der SCN auch weiterhin gut in der JSG vertreten ist.

Arbeitseinsätze geplant

Zum Abschluss seines Berichtes brachte er ein Thema vor, dass ihn „ein bisschen unglücklich“ mache: Arbeitseinsätze auf dem Sportplatz. Es seien leider immer dieselben, die mithelfen. Da der Verein von der Stadt Felsberg fast keine Unterstützung mehr bekommt, hoffen er und der gesamte Vorstand, dass die Arbeiten auf dem Sportplatz auf mehr Schultern verteilt werden können. Er teilte mit, dass geplant sei, ab März an jedem zweiten Samstag im Monat einen Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz durchzuführen. (Helfer melden sich bitte bei Hans Käser – Tel.: 4502. Wir können jede helfende Hand gebrauchen!).

Stolz auf 3. Mannschaft

Spartenleiter Fußball Jürgen Clobes begann seinen Jahresrückblick mit der 3. Mannschaft. Er zeigte sich stolz, dass die SG Lohre/Niedervorschütz neben Edermünde, der einzige Verein im Schwalm-Eder-Kreis mit einer 3. Mannschaft ist. Er dankte Bernd Dengler, Dietmar Ostheim und Stefan Kinnback für die gute Arbeit.
Trotz toller Erfolge gab es leider auch negatives zu berichten. Eine lange Verletztenliste, die nicht abreißen will, und der Verlust von Spielertrainer Christian Schmidt, der sein Amt aus persönlichen Gründen aufgegeben hat, wiegen schwer. Das Traineramt der 1. Mannschaft wurde von Oliver Seifert übernommen. Auch in der 2. Mannschaft gab es einen Trainerwechsel. Nach der Serie 2011/2012 gab Trainer Andreas Wenderoth aus privaten Gründen sein Amt als Trainer auf. Nachfolger wurde Andre Laqua, der das Amt im Herbst aber wieder aufgegeben hat und auch sein Amt als stellvertretender Spartenleiter niederlegte. Als neuer Trainer und Betreuer konnte Bernd Dengler im November für die 2. Mannschaft gewonnen werden.
Die 1. Mannschaft konnte sich in der Sommerpause durch Wjatscheslaw Startschenko, Witali Merker und Rückkehrer Marcel Geißer verstärken. Zur 2. Mannschaft kamen Hendrik Koch, Simon Herwig, Tim Pilko und Slava Badyra hinzu. Nora Schütz wurde neue Betreuerin, worüber sich Jürgen Clobes sehr erfreut zeigte. Zur Winterpause verließ Aleksandar Vuckovic den Verein. Maximilian Böttcher, Semir Kurtanovic und David Ebert sind neu hinzugekommen.

Aufruf zu mehr Mitarbeit

Zum Abschluss sprach Jürgen Clobes die erfolgreiche Arbeit an, die insbesondere in den letzten Jahren geleistet wurde und sagte, weitermachen wie bisher reiche nicht aus, es müsse mehr gemacht werden. Er habe allerdings den Eindruck, dass weniger gemacht wird. Es kommen weniger Zuschauer zu den Heimspielen und zu den Veranstaltungen des Vereins. Er rief deshalb zu mehr Mitarbeit und Zusammenarbeit auf.

Guter Zusammenhalt

Alexander Fischer konnte in seinem Jahresbericht der drei Tischtennismannschaften auf eine ausgeglichene Saison zurückblicken, die, so Fischer, wie gewohnt spielerisch und kameradschaftlich einige Höhepunkte aufzuweisen hatte.
So wäre der Erfolg der 1. Mannschaft, die zum Saisonende 2011/2012 den 5. Tabellenplatz in der Bezirksklasse Gruppe 8 belegte, ohne den Einsatz von Spielern der 2. und 3. Mannschaft, die bei beruflichen aber auch krankheitsbedingten Ausfällen aushalfen, nicht möglich gewesen. Ähnlich erging es der 2. Mannschaft, die durch die krankheitsbedingten Ausfälle von Frank Riebold und Werner Röhn stark im Spielbetrieb eingeschränkt war. Wichtig waren auch hier die Einsätze von Spielern aus der 3. Mannschaft und nicht zuletzt USA-Heimkehrer Thomas Koch, der nach dreijähriger Pause seinen Platz an der Platte wieder eingenommen hat. Zu erwähnen sei auch Joker Wolfgang Belz, der immer wieder gern und erfolgreich für die 2. und 1. Mannschaft sein Können unter Beweis stellte. Die 3. Mannschaft konnte sich zur neuen Saison steigern, in der der Wechsel des Spielsystems in das sogenannte Braunschweiger System erfolgte.

Sparte mit dem größten Mitgliederzuwachs

Gymnastikabteilungsleiterin Ursula Völker steht derzeit einer Abteilung von 22 Mitgliedern vor. Übungsabend ist der Montag. Hier stehen von 19:00 bis 20:00 Uhr Übungen für Rücken, Bauch, Beine, Po, aber auch Entspannungsübungen auf dem Programm. Durchschnittlich nehmen 12 bis 15 aktive Mitglieder daran teil. Wenn das Wetter es zulässt, wird samstags weiterhin gewalkt. Ihr besonderer Dank galt Übungsleiterin Brigitte Köbberling für ihren Einsatz und allen Helferinnen für die ehrenamtliche Tätigkeit im Verein.

Demographischer Wandel macht sich bemerkbar

Artur Heimel freute sich, seinen ersten Jahresbericht als Jugendleiter des SCN abzugeben. Im Berichtsjahr waren 14 Jugendliche Mitglied im SCN. Davon spielten zwölf aktiv Fußball in der JSG.
Für die Spielserie 2012/2013 wurde in allen Altersklassen mindestens eine Mannschaft gemeldet, u. a. auch eine B-Mädchenmannschaft. Leider musste die männliche B-Jugendmannschaft zum Ende der Vorrunde zurückgezogen werden, da die Mannschaft trotz zahlreicher Einsätze von C-Jugendlichen bei drei Spielen nicht vollzählig antreten konnte und so automatisch vom Spielbetrieb ausgeschlossen wurde.
Der demographische Wandel mache sich auch in der JSG bemerkbar, führte der Jugendleiter aus. Am 01.10.2012 hatte die JSG insgesamt 111 aktive Spielerinnen und Spieler. In den Jahren 2008 waren es noch 154, in 2009 und 2010 148 und in 2011 132 Spielerinnen und Spieler. Diese Zahlen machen deutlich, so Artur Heimel, dass es trotz hohem Engagements seitens der Betreuer, die Aktionen wie z. B. die Uwe-Bein-Fußballschule oder das Ferienspiel-Angebot durchgeführt haben, immer schwieriger wird, aus der ständig weniger werdenden Anzahl von Kindern neue Spielerinnen und Spieler zu gewinnen. Er bat daher um Unterstützung bei der Jugendarbeit, um Kinder und Jugendliche für den Fußballsport zu begeistern oder selbst eine Mannschaftsbetreuung zu übernehmen. Die Arbeit sei abwechslungsreich und mache viel Spaß. Gerne steht er als Ansprechpartner zur Verfügung.
Er wies noch darauf hin, dass die E-Jugend, mit vier Niedervorschützer Spielern und dem Betreuer Mario Arbert, derzeit in Niedervorschütz spielt, und sich über einen Besuch bei den Spielen sehr freuen würde.

Kassenprüfer

Dirk Stange, Michael Griesel und Werner Röhn wurden einstimmig als Kassenprüfer ge- bzw. wiedergewählt.

Heinz Koch und Kurt Köbberling Ehrenmitglieder

Der Versammlung lag ein Antrag des Vorstands vor. Der Vorstand beantragte, Kurt Köbberling und Heinz Koch zu Ehrenmitgliedern zu ernennen.
Kurt Köbberling ist seit über 65 Jahren Mitglied im Verein. Er war während dieser Zeit aktiver Fußballer im Senioren- und Altherrenbereich sowie über 25 Jahre Schiedsrichter für unseren Verein. Außerdem war er von 1960 bis 1963 1. Vorsitzender und von 1965 bis 1971 2. Vorsitzender des SCN.
Heinz Koch ist seit über 45 Jahren Vereinsmitglied. Er war von 1984 bis 1991 1. Vorsitzender. U. a. hat er während dieser Zeit die Gymnastikabteilung ins Leben gerufen und war maßgeblich an der Gründung der SG Lohre/Niedervorschütz beteiligt.
Die Versammlung stimmte dem Antrag zu.

Der Vorstand mit den Ehrenmitgliedern: Ursula Völker, Hans Käser, Heidrun Rösler, Michael Scherp, Ehrenmitglied Heinz Koch, Alexander Fischer, Ehrenmitglied Kurt Köbberling, Jürgen Clobes, Jutta Schütz, Artur Heimel

(HR)